Wirtschaft

Bedeutung der DSGVO: Welche Auswirkungen hat die neue Datenschutzgrundverordnung?

Von verhaltener Unsicherheit bis zu offener Panik: Die seit dem 25.05.2018 geltende europäische Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, sorgt für Aufregung bei Internetnutzern. Sachlich betrachtet ist alles halb so wild. Die Bedeutung der DSGVO für Unternehmen Die DSGVO gilt für alle, die im Internet privat oder geschäftlich agieren und dabei Daten von anderen verarbeiten. Betroffen sind nichtkommerzielle Webseitenbetreiber ebenso wie Großkonzerne mit Millionenumsätzen. Unternehmen sind verpflichtet, sich an die neuen Verordnungen zu halten. Wer personenbezogene Daten erhebt und verarbeitet, muss einen Datenschutzbeauftragten einsetzen, der

Nur noch eine Frage der Zeit: die drohende Staatsinsolvenz der Schwellenländer

Die globale Finanzkrise ist mittlerweile zehn Jahre her, doch ihre gravierenden Folgen belasten immer noch zahlreiche Volkswirtschaften. Doch schon bahnt sich die nächste Bedrohung der Weltwirtschaft an: Zahlreiche Schwellenländer stehen mittelfristig vor dem Staatsbankrott. China – der Wirtschaftsriese auf tönernen Füßen Das größte Gefahrenpotential weist derzeit das Reich der Mitte auf. Die Gesamtverschuldung liegt in China bei über 250 Prozent des BIP. Experten warnen schon seit einiger Zeit vor dem Entstehen und Platzen einer gigantischen Kreditblase. Verschärft

Manipulation der Abgas Software bei Audi – Das droht der VW-Tochter

Der Dieselskandal hat die deutsche Automobilbranche wie ein Beben erschüttert und immer neue Fakten kommen ans Licht. Der neueste Schlag ins Gesicht der Autoliebhaber lautet, dass auch die VW-Tochter Audi eine bislang unbekannte Abgas Software bei dem Audi A6 eingebaut und auf diese Weise manipuliert haben soll. Dies könnte jetzt weitreichende Folgen für das Unternehmen haben. Es wird jetzt amtlich ermittelt Der Vorwurf ist durchaus schwerwiegend. Die VW-Tochter Audi, langjährig renommierter Automobilhersteller mit Sitz in Ingolstadt, soll bei

Erhöhung des Mindestlohns 2019: Was ist realistisch?

Bereits im Juni wird die Mindestlohnkommission festlegen, in welcher Höhe eine Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns zum 1. Januar 2019 erfolgen wird. Auf diese Entscheidung können verschiedene Faktoren Einfluss haben. Gegenwärtig entspannt sich in Politik und Öffentlichkeit eine intensive Diskussion über dieses Thema.  Orientierung am Tarifindex des Statistischen Bundesamtes Seit dem Jahr 2017 beträgt der gesetzliche Mindestlohn 8,84 Euro je geleisteter Arbeitsstunde. Die Überprüfung des Mindestlohns und damit der in Deutschland herrschenden Lohnuntergrenze findet alle zwei Jahre statt. Die Mindestlohnkommission entscheidet als paritätisch aus Arbeitgebern

Fachkräftemangel in Deutschland: So schwächt er die Wirtschaftskraft

Er verringert das Wirtschaftswachstum in jedem Jahr um etwa ein Prozent: der Fachkräftemangel in Deutschland. Hunderttausende nicht besetzte Stelle wirken sich spürbar auf die Wirtschaftsleistung des Landes aus.  Fachkräftemangel in Deutschland – die Fakten Arbeit, jedoch keine Leute? So ergeht es immer mehr Betrieben innerhalb Deutschlands. Fakt ist: Am deutschen Jobmarkt fehlen derzeit rund 440.000 qualifizierte Arbeitskräfte. Dieser Mangel an Fachkräften ist es, den die Wirtschaft nun deutlich zu spüren bekommt. Laut einer Studie

Parlamentswahlen in Ungarn: Was bedeutet Orbans Sieg für Europa?

Bereits seit 2010 kritisiert die EU die nationalistische Politik Viktor Orbáns. Nach den Wahlen in Ungarn ist er mächtiger denn je. Kommt es nun zum Bruch mit Europa? Deutlicher Sieg bei den Parlamentswahlen in Ungarn Eigentlich hatten Beobachter vermutet, Orbáns Stellung könnte durch die Wahl an Stärke verlieren, was ein gutes Signal für den momentanen Kurs der EU gewesen wäre. Doch es kam genau umgekehrt. Das zeigt auch wieder einmal, dass Demokratie von dem Wahlverhalten der Menschen lebt und

Aktuelle Hartz IV-Debatte: Brauchen wir eine Hartz IV-Reform?

Keine andere staatliche Leistung ruft derartige Emotionen hervor, wie die Grundsicherung. Sie wird nicht nur auf Bundesebene diskutiert. Nun scheinen sich die Politiker tatsächlich zu einer Hartz IV-Reform zu entschließen. Einige Fehler im System Holger Schäfer vom Institut der deutschen Wirtschaft (IW) meint, ein Herauskommen aus Hartz IV sei viel zu unattraktiv. Wer z.B. einen Job für 100,00 Euro aufnimmt, bekommt diesen nicht angerechnet. Ein kleiner Minijob lohnt sich noch und bringt genügend für wenige

Zusatzleistungen zum Gehalt – wie Sie Mitarbeiter motivieren

Steigt die Motivation der Arbeitnehmer, führt dies häufig auch zu besseren Geschäftsergebnissen. Viele Firmen sind sich dessen bewusst und erkennen die Leistung ihrer Mitarbeiter mit attraktiven Benefits – zusätzlich zum Gehalt – an. Zusatzleistungen – was bedeutet das? Sie beinhalten das, was der Begriff bereits verspricht: Zusatzleistungen des Arbeitgebers, welche über das reguläre Gehalt des Arbeitnehmers hinausgehen. Die englische Bezeichnung „Benefits“ wird dabei häufig als Synonym verwendet. Einzig der Begriff

Der Mega-Deal zwischen E.ON und RWE: Das müssen Sie jetzt wissen!

Bisher taten sich die beiden Unternehmen E.ON und RWE vergleichsweise schwer von der traditionellen Energieerzeugung in Großkraftwerken rechtzeitig umzustellen und alle Chancen des Energiewandels zu nutzen. Deshalb verloren die Aktien bis etwa 2015 massiv an Wert und begaben sich dann wieder auf einen Erholungspfad. E.ON und RWE scheinen auf einem guten Pfad zu sein und arbeiten ab sofort auch in einem größeren Maßstab zusammen. E.ON und RWE schlagen erstmals ein

Frauen in Führungspositionen: Haben Frauen heute wirklich bessere Chancen?

Frauen und Männer sind nicht nur vor dem Gesetz gleich, sie haben ähnliche oder gleiche Bildungsabschlüsse, Führungskompetenzen und Qualifikationen. Trotzdem sind die Frauen in Führungspositionen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen stark unterrepräsentiert. Was hält sie von einer Karriere ab? Frauen nur vereinzelt auf dem Chefsessel Obwohl die Frauen über die Hälfte der deutschen Bevölkerung ausmachen und in vielen Berufen arbeiten, sind Frauen in Führungspositionen immer noch nicht so oft