Immobilien

Die 7 größten Fehler beim Immobilienverkauf

Beim Immobilienverkauf heißt es: Aufpassen! Schon mancher Verkäufer einer Immobilie hat sich noch lange geärgert, weil er teure Fehler gemacht hat. Eine gute Vorbereitung vermeidet Fehler beim Immobilienverkauf Der mit Abstand häufigste Fehler, der beim Verkauf einer Immobilie gemacht wird, ist unvorbereitet an den Verkauf heranzugehen. In vielen Fällen ist das sogar nachvollziehbar und verständlich, wenn beispielsweise ein Kind das von den Eltern geerbte Haus schnell veräußern möchte. Doch wer

Entwicklung der Immobilienpreise in Deutschland – Ausblick & Prognosen

Fast ins Unermessliche kletternde Immobilienpreise sind in Deutschland zur Normalität geworden. Es gibt nun jedoch Hoffnung, dass diese Entwicklung der Immobilienpreise ein Ende findet. 16 Euro Miete für einen Quadratmeter 2017 sind die Immobilien erneut um ca. 8 Prozent gestiegen, was kaum noch jemanden wundert. Denn diese Entwicklung geht nun schon seit Jahren so. Gerade in den Hauptstädten des Landes boomt der Immobilienmarkt und die Menschen sind die Preise leid.

Baumängel reklamieren: Der richtige Umgang mit Baumängeln

Zumeist wird eine Baufirma beauftragt, wenn ein Haus nach den eigenen Vorstellungen gebaut werden soll. Bauherren sollten sich das gebaute Haus nach Fertigstellung unbedingt genau ansehen, denn so können sie sich viel Ärger sparen. Unter Umständen kann es nämlich vorkommen, dass Baumängel reklamiert werden müssen. Häufig reklamierte Baumängel am Haus Fehler am Haus kommen immer wieder mal vor und müssen nicht einfach so hingenommen werden. Stattdessen gilt es, diese Baumängel

Immobilienblase in Deutschland – wann platzt sie?

Aufgrund der Inflation und der lang andauernden Niedrigzinsphase setzen immer mehr Bundesbürger auf Immobilien. Experten befürchten, dass eine Immobilienblase entsteht, die in Kürze zu platzen droht. Preisexplosion auf dem deutschen Immobilienmarkt Die Deutschen investieren vermehrt in Immobilien, was derzeit für eine regelrechte Preisexplosion auf dem deutschen Immobilienmarkt sorgt. Gerade in den deutschen Großstädten wird der Wohnraum teils derart überteuert angeboten, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis in keiner vernünftigen Relation mehr zueinander steht.

Der Traum vom Eigenheim: welche Kosten fallen beim Immobilienkauf an?

Gerade in der heutigen Zeit mit einer Nullzinspolitik und Niedrigzinsphase beim Baugeld wollen immer mehr Menschen endlich ihren Traum vom Wohnen im eigenen Haus realisieren. Dabei sollte aber auf jeden Fall auch einkalkuliert werden, dass neben dem reinen Kaufpreis für das Haus oder die Wohnung weitere Kosten eingeplant werden müssen. Kaufpreis plus bis zu 15% Nebenkosten Jeder Käufer eines Hauses oder generell einer Immobilie muss immer mit anfallenden Kaufnebenkosten rechnen.

5 Tipps, die Sie bei der Baufinanzierung beachten sollten

Schon seit einigen Wochen geistert das Gespenst einer möglichen Zinserhöhung durch die Öffentlichkeit. Mal spekulierten Boulevardmedien darüber, wann die Zinserhöhung zu Ende sein könnte, mal forderten Marktbeobachter das Ende der „schleichenden Enteignung“ der Sparer. Inzwischen wird die Präsidentin der amerikanischen Notenbank Janet Yellen deutlicher: Sie kündigt die Erhöhung der Zinsen in den USA an, die traditionell als Leitwert für europäische Zinsen dienen. Was gut für die Sparer ist, ist schlecht

Was ist zu tun, wenn die Bank den Immobilienkredit verkauft.

Früher haben viele Fonds von Banken Kreditverträge gekauft, um dann gewinnbringend eine Zwangsvollstreckung zu betreiben. Auch heute noch tätigen Banken noch sogenannte Kredit-beziehungsweise Forderungsverkäufe an Dritte, jedoch stellt sich die Frage, ob der Verkauf von Immobilienkrediten überhaupt erlaubt ist. Kreditverträge können generell verkauft werden Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch ist nicht nur der Kauf von beweglichen Sachen erlaubt. Auch schuldrechtliche Verträge wie zum Beispiel ein Immobilienkredit können käuflich erworben werden. So

Immobilien als Kapitalanlage: Was viele nicht beachten

Seit dem Jahr 2008 häufen sich die Katastrophenmeldungen aus dem Bankensektor bzw. dem Bereich der festverzinslichen Geldanlagen: Mal muss ein ganzer Staat (wie Griechenland) „gerettet“ werden, mal gibt es erhebliche Kursverluste bei eigentlich als sicher angesehenen Wertpapieren von Großbanken wie Goldman Sachs oder eine Entwertung von Aktienbeständen wie bei der inzwischen verstaatlichten Hypo Real Estate. Als Auswege stehen eine Risikostreuung oder aber auch das Investment in Sachwerte wie Immobilien zur

Haus mieten oder kaufen, was ist Vorteilhafter?

Das Zinsniveau in Deutschland ist nach wie vor auf einem historischen Rekordtief. Vor allem Baukredite sind zurzeit zu besonders günstigen Konditionen zu haben. Da wundert es nicht, dass sich viele Menschen die Frage stellen, ob sie ein Haus mieten oder kaufen sollen. Hauskauf ist nicht immer die beste Alternative Laut einer Forsa-Umfrage würden rund 81 Prozent der deutschen Bundesbürger gern im einem Eigenheim wohnen. In den vergangen Jahren erwies sich

Wichtige Finanzierungs-Tipps beim Hauskauf

Wenn Sie mit offenen Augen die Bankenlandschaft betrachten, dann fallen Ihnen in den Schaufenstern der Filialen, der Fernsehwerbung und auch manchmal in Internet-Angeboten früher undenkbar niedrige Zinssätze für den Hauskauf auf: Zinsen im niedrigen, einstelligen Prozentbereich lassen den Häuserkauf für viele Menschen erschwinglicher werden. Dennoch sollte sowohl auf die Immobilie selbst, als auch auf die möglichen Finanzierungsmodelle für den Hauskauf genau geachtet werden. Beachten Sie einige Tipps und sparen durch