Immobilien

Immobilienblase in Deutschland – wann platzt sie?

Aufgrund der Inflation und der lang andauernden Niedrigzinsphase setzen immer mehr Bundesbürger auf Immobilien. Experten befürchten, dass eine Immobilienblase entsteht, die in Kürze zu platzen droht. Preisexplosion auf dem deutschen Immobilienmarkt Die Deutschen investieren vermehrt in Immobilien, was derzeit für eine regelrechte Preisexplosion auf dem deutschen Immobilienmarkt sorgt. Gerade in den deutschen Großstädten wird der Wohnraum teils derart überteuert angeboten, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis in keiner vernünftigen Relation mehr zueinander steht.

Der Traum vom Eigenheim: welche Kosten fallen beim Immobilienkauf an?

Gerade in der heutigen Zeit mit einer Nullzinspolitik und Niedrigzinsphase beim Baugeld wollen immer mehr Menschen endlich ihren Traum vom Wohnen im eigenen Haus realisieren. Dabei sollte aber auf jeden Fall auch einkalkuliert werden, dass neben dem reinen Kaufpreis für das Haus oder die Wohnung weitere Kosten eingeplant werden müssen. Kaufpreis plus bis zu 15% Nebenkosten Jeder Käufer eines Hauses oder generell einer Immobilie muss immer mit anfallenden Kaufnebenkosten rechnen.

5 Tipps, die Sie bei der Baufinanzierung beachten sollten

Schon seit einigen Wochen geistert das Gespenst einer möglichen Zinserhöhung durch die Öffentlichkeit. Mal spekulierten Boulevardmedien darüber, wann die Zinserhöhung zu Ende sein könnte, mal forderten Marktbeobachter das Ende der „schleichenden Enteignung“ der Sparer. Inzwischen wird die Präsidentin der amerikanischen Notenbank Janet Yellen deutlicher: Sie kündigt die Erhöhung der Zinsen in den USA an, die traditionell als Leitwert für europäische Zinsen dienen. Was gut für die Sparer ist, ist schlecht

Was ist zu tun, wenn die Bank den Immobilienkredit verkauft.

Früher haben viele Fonds von Banken Kreditverträge gekauft, um dann gewinnbringend eine Zwangsvollstreckung zu betreiben. Auch heute noch tätigen Banken noch sogenannte Kredit-beziehungsweise Forderungsverkäufe an Dritte, jedoch stellt sich die Frage, ob der Verkauf von Immobilienkrediten überhaupt erlaubt ist. Kreditverträge können generell verkauft werden Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch ist nicht nur der Kauf von beweglichen Sachen erlaubt. Auch schuldrechtliche Verträge wie zum Beispiel ein Immobilienkredit können käuflich erworben werden. So

Immobilien als Kapitalanlage: Was viele nicht beachten

Seit dem Jahr 2008 häufen sich die Katastrophenmeldungen aus dem Bankensektor bzw. dem Bereich der festverzinslichen Geldanlagen: Mal muss ein ganzer Staat (wie Griechenland) „gerettet“ werden, mal gibt es erhebliche Kursverluste bei eigentlich als sicher angesehenen Wertpapieren von Großbanken wie Goldman Sachs oder eine Entwertung von Aktienbeständen wie bei der inzwischen verstaatlichten Hypo Real Estate. Als Auswege stehen eine Risikostreuung oder aber auch das Investment in Sachwerte wie Immobilien zur

Haus mieten oder kaufen, was ist Vorteilhafter?

Das Zinsniveau in Deutschland ist nach wie vor auf einem historischen Rekordtief. Vor allem Baukredite sind zurzeit zu besonders günstigen Konditionen zu haben. Da wundert es nicht, dass sich viele Menschen die Frage stellen, ob sie ein Haus mieten oder kaufen sollen. Hauskauf ist nicht immer die beste Alternative Laut einer Forsa-Umfrage würden rund 81 Prozent der deutschen Bundesbürger gern im einem Eigenheim wohnen. In den vergangen Jahren erwies sich

Wichtige Finanzierungs-Tipps beim Hauskauf

Wenn Sie mit offenen Augen die Bankenlandschaft betrachten, dann fallen Ihnen in den Schaufenstern der Filialen, der Fernsehwerbung und auch manchmal in Internet-Angeboten früher undenkbar niedrige Zinssätze für den Hauskauf auf: Zinsen im niedrigen, einstelligen Prozentbereich lassen den Häuserkauf für viele Menschen erschwinglicher werden. Dennoch sollte sowohl auf die Immobilie selbst, als auch auf die möglichen Finanzierungsmodelle für den Hauskauf genau geachtet werden. Beachten Sie einige Tipps und sparen durch

Offene Immobilienfonds: Die attraktivsten Immobilienfonds im Überblick

Offene Immobilienfonds stellen eine Möglichkeit dar, auch mit überschaubaren Anlagebeträgen in Immobilienvermögen zu investieren. Nach einigen schwierigen Jahren ist diese Form des Immobilieninvestments wieder gefragt. Renaissance nach Jahren der Krise Jahrelang galten offen Immobilienfonds als problematisch. Parallel zur Finanzkrise waren etliche Fonds in nachhaltige Liquiditätsschwierigkeiten geraten, weil zu viele Anleger Geld kurzfristig abziehen wollten. Viele Fonds mussten daher geschlossen werden. Etliche dieser „Altlasten“ befinden sich noch in Abwicklung, in der

Immobilien auf Usedom: Tipps zur Immobilienbewertung und Baufinanzierung

Wichtig beim Erwerb einer Immobilie auf Usedom ist es, den tatsächlichen Wert zu kennen. Wenn diese finanziert werden muss, sollten die Angebote von Sparkassen und Banken unbedingt verglichen werden. Immobielien Usedom: Aspekte bei der Ermittlung des Wertes Die Wertermittlung sollte unbedingt einem Profi überlassen werden. Dieser hat fundierte Sachkenntnisse, die bei einem Wertermittlungsverfahren angewandt werden. Im Allgemeinen erkennen Banken nur Gutachten an, die von unabhängigen Sachverständigen erstellt worden sind. Das

Immobilien in Berlin: Anlageziel für Investoren aus aller Welt

Wohnungsknappheit und steigende Immobilienpreise haben Berlin zu einer der attraktivsten Kapitalanlagen in Europa gemacht. Durch die zur Zeit niedrigen Zinssätze suchen immer mehr Investoren aus der ganzen Welt in Berlin ach rentablen Immobilien. Berlin ein geschütztes Anlageobjekt In Zeiten der Inflation bietet eine Investition in Immobilien den vergleichsweise größten Schutz. Berlin als internationale Großstadtmetropole bietet Investoren viele Möglichkeiten Geld sinnvoll und gut geschützt anzulegen. Studien der pwc und Urban Land Institute haben ergeben,