Die Versicherungsbranche kämpft derzeit mit der Tendenz, dass die goldenen Jahre vorbei sind, bei denen die Versicherungsnehmer nicht verglichen und das erste vorliegende Angebot akzeptiert haben. Sinkende Versicherungsprämien und -margen sind Alltag, die Verbraucher kännen Versicherungen wesentlich günstiger bekommen als noch vor ein paar Jahren. Allerdings passen die Versicherungen die Prämien nicht automatisch und ungefragt nach unten an. Nur wer vergleicht, der kann von günstigeren Beiträgen profitieren.

In Deutschland herrscht die Versicherungspflicht für beide Seiten

Die Kuendigung KFZ Versicherung ist deshalb wesentlich einfacher als beispielsweise die Umschuldung eines Immobilienkredits, weil die Autofahrerinnen und Autofahrer hier von einer sehr starken Rechtsposition profitieren, die Ihnen schon seit über einem halben Jahrhundert eingeräumt wird. Was etwas sperrig als „doppelter Kontrahierungszwang“ bezeichnet wird, beruht auf dem Prinzip der Pflichtversicherung: Da jedes zugelassene Kraftfahrzeug eine Haftpflichtversicherung haben muss sind die Versicherungen verpflichtet jedem Versicherungsnehmer auch eine KFZ-Haftpflicht anzubieten. Den Vergleich im Internet können Sie also selbstbewusst beginnen und darauf bauen: Die angezeigten Versicherungen sind auch verfügbar. Dieser „Abschlußzwang“ auf Seiten der Versicherung gilt solange wie ein Versicherungsnehmer korrekte Angaben macht.

Mit Wissen und Übersicht einen Versicherungsvergleich starten

Die renommierten Vergleichsportale bieten inzwischen eine sehr gute Übersicht über die verschiedenen Versicherungsanbieter, so dass auch verschiedene Vergleichsrechnungen relativ schnell erstellt werden können. Bevor Sie die Kuendigung KFZ Versicherung einleiten sollten Sie deshalb nachrechnen ob die neue Versicherung günstiger ist als Ihr bisheriger Anbieter. Dieser Vergleich ist umso schneller und aussagekräftiger je besser Sie sich vorbereiten. Denken Sie so etwa 10 Minuten lang nach: Welche Versicherung möchte ich für mein Fahrzeug haben? Ist es ein Neufahrzeug, welches ich auch mit einer umfassenden Vollkasko schützen möchte oder bin ich eher an einem günstigen Versicherungsschutz interessiert. So lauten die entscheidenden Fragen vor dem Start des Versicherungsvergleichs. Ist eine Insassenunfallversicherung oder ein Pannenschutz schon in einer der vorhandenen Kreditkarten integriert? Besteht die Gefahr einer Doppelversicherung? Deshalb beginnt jeder Versicherungsvergleich mit einer Bestandsaufnahme der vorhandenen Versicherungen.

Kündigungsstichtag 30. November – Versicherungswechsel zum Januar praktikabel

Anders als bei vielen anderen, unterjährig begonnenen Verträgen gilt bei der KFZ Versicherung in der Regel das Prinzip des Versicherungsjahres. Dies bedeutet, dass Versicherungsnehmer ohne Angabe von Gründen die Versicherung zum Jahreswechsel kündigen können. Einzig einzuhaltende Voraussetzung: Kündigungseingang bei der bisherigen Versicherung ist der 30. November. Dann gilt die neue Versicherung ab dem 01. Januar – das Auto ist also weiterhin versichert. Eine weitere Möglichkeit zur Kündigung ist die sog. außerordentliche Kündigung: Diese kann vom Versicherungsnehmer immer dann ausgesprochen werden, wenn die Beiträge der Versicherung steigen. Damit der Zugang der Kündigung nicht abgestritten werden kann empfiehlt sich die Übersendung als Einwurf-Einschreiben.

Berater Tipp

Versicherungsvergleich und -kündigung sind bares Geld wert

Immer mehr Menschen nutzen die Möglichkeit des KFZ Versicherungsvergleiches und optimieren ihre Beiträge. Die Höhe der Ersparnisse ist unterschiedlich und hängt neben den persönlichen Voraussetzungen auch davon ab, ob der Versicherungsnehmer von einer teuren Versicherung zu einem günstigeren Anbieter wechselt. Dreistellige Ersparnisse pro Jahr sind keine Seltenheit. In der freien Marktwirtschaft ist der Preisvergleich ein wesentliches Element und trägt zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Versicherungen bei – denn diese können sich nicht auf einem bestehenden Kundenstamm ausruhen. Die Kuendigung KFZ Versicherung ist deshalb auch explizit gewollt und volkswirtschaftlich nützlich.

Titelbild: © istock.com – maxuser