Noch vor wenigen Jahren handelte es sich bei Tagesgeldkonten um ein äußerst attraktives Anlagemodel. Trotz ständiger Verfügbarkeit waren hierbei häufig deutlich höhere Renditen möglich, als dies die regulären Girokonten ermöglicht hätten. Meist waren es einige Prozentpunkte, mit denen das eigene Kapital verzinst wurde. Mittlerweile ist es jedoch vergleichsweise still um die Tagesgeldkonten geworden. Auch hier sind aktuell kaum noch spürbare Renditen zu erzielen. Somit reihen sie sich nahtlos in die klassischen Bankprodukte ein, deren Verzinsung bestenfalls noch als homöopathisch bezeichnet werden kann.

Per Vergleich zum lukrativen Tagesgeldkonto

Doch obwohl die Zinssätze mittlerweile sehr weit zurückgegangen sind, wäre es der falsche Ansatz, nun nicht mehr die entsprechenden Angebote der Banken zu vergleichen. Letztlich gibt es hierbei nur zwei Optionen. Der Weg zur größtmöglichen Rendite führt mittlerweile unweigerlich zu Fonds, Aktien und anderen modernen Anlagemöglichkeiten. Zum Teil ermöglichen diese heute noch mehrere Prozentpunkte Verzinsung, wie es die Tagesgeldkonten vor einigen Jahren noch boten. Allerdings handelt es sich hierbei auch um eine Option, die mit einem gewissen Verlustrisiko behaftet ist, wenn falsche Anlagestrategien verfolgt werden. Entsprechend haben nach wie vor einige Kunden Berührungsängste im Bereich dieser Anlagemöglichkeiten.

Video: Geldanlagen mit Rendite

Berater Tipp
Die zweite Alternative besteht darin, sich einfach nach wie vor das beste Angebot im Bereich der Tagesgeldbanken herauszusuchen. Zwar sind die Zinssätze grundsätzlich nicht mehr so hoch, dass die Verzinsung zu beträchtlichen Einnahmen führen kann, allerdings bedeutet das nicht, dass es nicht nach wie vor erhebliche Unterschiede bei den Angeboten der verschiedenen Banken geben würde.

Beispielsweise bietet der Testsieger von tagesgeldzinsen.com noch 1,2 Prozent Zinsen auf das Tagesgeldkonto, während andere Anbieter zum Teil sogar deutlich weniger als 0,5 Prozent Zinsen gewähren. Selbstverständlich sind auch weitere Faktoren als nur der reine Zinssatz in den Tagesgeldvergleich mit einbezogen. Beispielsweise zählt auch die Einlagesicherung zu den zentralen Themen, die bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos unbedingt berücksichtigt werden sollten. Diese Sicherung und weitere Konditionen werden einander entsprechend ebenso gegenübergestellt.

Ebenfalls interessant: Steuerparadiese – die beliebtesten Schlupflöcher der Großkonzerne

Bildquelle: © istock.com/vschlichting