Goldmünzen als Kapitalanlage? Die Meinungen von Experten gehen bei diesem Thema weit auseinander. Doch was bedeutet das für den privaten Anleger?

Welche Vorteile hat Gold als Kapitalanlage?

Diese Anlageform dürfte eine der sichersten Investition sein. Die Inflation steigt, genau wie die Verschuldung der Staaten weltweit. Aktien und andere Kapitalanlagen versprechen schnellen und hohen Gewinn, können dies aber oft nicht einhalten. Hohe Verluste sind die Folge. Der Goldwert kann auch fallen und steigen, aber wenn man sich die Daten der letzten Jahre ansieht, stieg es allmählich an. Auch hat Gold den Vorteil, dass es eine steuerfreie Kapitalanlage ist. Man kann Goldmünzen unkompliziert erwerben. Andere Unterhändler sind nicht nötig. Zusatzkosten entfallen so.

Welche Nachteile hat Gold als Kapitalanlage?

Wer sein Kapital in Gold anlegt, kann natürlich nicht von jährlich anfallenden Zinsen profitieren. Das Risiko, sein angelegtes Geld zu verlieren ist zwar gering, aber ein rasanter Gewinn in kürzester Zeit ist auch nicht zu rechnen. Auch Dividenden gibt es nicht, da weder Aktiengesellschaft noch Gewinne zu erwarten sind.
Seit dem Jahre 2000 stieg der Goldpreis auf dem Weltmarkt stetig an, da die Nachfrage relativ hoch war. Daher ist der Kauf von Gold vergleichsweise teuer, ohne Garantie, dass der Wert weiterhin steigt.
Goldmünzen im Haus aufzubewahren kann riskant sein. Die Zahl der Wohnungseinbrüche steigt immer weiter an, die Aufklärungsquote jedoch stagniert. Daher sollte man solche Wertanlagen wie Gold in einem Bankschließfach lagern. Dies verursacht aber weitere Kosten.

Berater Tipp

Wie legt man sein Geld richtig an?

Eine interessante Möglichkeit des Sparens ist das Anlegen in Goldmünzen. Die sind seit jeher als Zahlungsmittel gültig. Es gibt sie in unzähligen Varianten als Sammelobjekte, zum Beispiel als Kurs- oder Gedenkmünzen, Historische oder Themenmünzen sowie edle Gedenkprägungen, auch mit farblichen Einlässen. Als Gedenkprägungen zu bestimmten Ereignissen oder zu ehrenden Personen erlangen sie immer größere Bedeutung. Da die Artenvielfalt so groß ist, kann sich jeder Sparer individuell sein Thema zum Sammeln heraussuchen. Verschiedene Goldmünzen gibt es auch schon zu relativ niedrigen Einkaufspreisen, was ein Beginnen und langsames Aufstocken der Goldmünzensammlung möglich macht. Goldmünzen sind außerdem eine ausgefallene Geschenkidee. Weitere Informationen finden Sie hier: www.muenzkontor.de

Die richtige Mischung macht es!

Goldmünzen als Kapitalanlage lohnen sich. Im Zeichen der weltweiten Staatenverschuldung und der auch weiterhin zu erwartenden steigenden Inflation wird der Goldpreis auch in Zukunft weiter ansteigen. Daher sind längerfristig gesehen Verluste nicht zu erwarten. Wer aber mehr Gewinn erzielen möchte, sollte zusätzlich auch in andere Anlagen investieren.

Video: Goldmünzen und Kinebarren

Weiterlesen auf Spiegel.de: Rohstoffe in Deutschland: Schatzsucher heben das Rheingold

Foto: © B. Wylezich – Fotolia.com