In Anbetracht der Tatsache, dass das Eigenheim oder die eigene Wohnung stets mit einer nicht unerheblichen Investition verbunden sind, können mögliche Schäden – gleich, welcher Art – durchaus auch existenzbedrohend sein. Eine umfassende Absicherung zum Schutz gegen Einbruch, Wasser- oder Sturmschäden etc. ist daher unabdingbar. Welche Versicherungen sind diesbezüglich aber wirklich von Vorteil?

Wohnraum effizient absichern – Risiken ausklammern

Hauseigentümer sind in jedem Fall mit einer Wohngebäudeversicherung gut beraten. Diese deckt unter anderem finanzielle Risiken ab, die durch einen Blitzschlag, durch Brände, durch Rohrbruch und Frost oder durch Explosionen verursacht werden können. Meist sind in dem Zusammenhang außerdem Leitungswasserschäden, Sturm und Hagel etc. abgesichert. Sofern sich tatsächlich ein entsprechender Schadensfall ereignet, übernimmt die Versicherung alle wesentlichen Aufgaben, sodass der Versicherungsnehmer so gut wie keine weiteren Schritte in die Wege leiten muss.

Zu beachten ist, dass bei der Wohngebäudeversicherungen gewisse Unterschiede zu beachten sind. So ist hier der Fokus auf Versicherungen zu legen, die zum einen schon während der Bauphase und andererseits erst unmittelbar nach der Fertigstellung des jeweiligen Gebäudes abgeschlossen werden sollten. Zur ersteren Kategorie gehören unter anderem die Bauherrenhaftpflichtversicherung, die Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung, die Bauleistungs- sowie die Bauwesenversicherung.

Lesetipp: Wichtige und unwichtige Versicherungen – Stiftung Warentest

Eine zukunftsorientierte Absicherung – von Anfang an

Eine so genannte Elementarschädenversicherung ist gerade dann hilfreich, wenn ein effizienter Schutz gegen Naturkatastrophen gewünscht ist. Hier spielen zum Beispiel auch Versicherungen für Bewegungs- und Schutzkosten, für Schadenminderungskosten sowie für Schadenabwendungskosten eine wichtige Rolle. Außerdem empfehlen sich – je nach Region – auch Aufräumungs- oder Abbruchkostenversicherungen. Eine Versicherung für Überspannungsschäden – hier greift die klassische Wohngebäudeversicherung in Bezug auf Schäden durch Blitzeinschlag übrigens nicht – sowie eine Versicherung für Implosionsschäden sind ebenfalls in vielerlei Hinsicht von Vorteil.

Berater Tipp

erweiterte Hausratversicherung bei wertvollen Gegenständen

Gesetzt den Fall, dass im Wohnraum wertvolle Gegenstände deponiert sind, erweist sich eine erweiterte Hausratversicherung als unerlässlich. Die klassische Hausratversicherung hingegen sichert andere Gegenstände im Haus effizient ab, die durch Vandalismus, Raub oder Einbruch-Diebstahl etc. entstehen.

Weitere vorteilhafte Versicherungen – effiziente Angebote nutzen

Je nachdem, welche Gegenstände sich außerdem im Gebäude befinden, kann eine Elektronikversicherung von entscheidendem Vorteil sein. Auch eine Versicherung für Gartenmöbel ist – je nach Wertigkeit – durchaus anzuraten. Des Weiteren fahren Hauseigentümer und Wohnungsbesitzer stets gut mit speziell konzeptionierten Kaskoversicherungen. Damit lassen sich bedarfsgerecht Erst- und Zweitfahrzeuge, Motorräder, Wohnwagen oder auch Boote absichern, sodass im Fall der Fälle keine finanziellen Nachteile für den Versicherungsnehmer entstehen.

Welche dieser Versicherungen jeweils am günstigsten zu haben sind, ist auf der renommierten Online-Präsenz wohngebaeudeversicherungvergleich.com in Erfahrung zu bringen. Der Preisvergleich ist kinderleicht, denkbar einfach durchzuführen und noch dazu vollkommen unverbindlich. Dafür jedoch bietet er zahlreiche Vorteile für den anspruchsvollen Verbraucher, der bei der Auswahl passender Versicherungen effiziente Hilfestellung benötigt.

Video: Unterversicherung in zwei Minuten erklärt

Einfach rundum abgesichert – mit einem effizienten Versicherungsschutz

Wenn es darum geht, ein Haus oder eine Wohnung möglichst umfassend abzusichern, um schon im Vorfeld mögliche finanzielle Risiken weitestgehend auszuschließen, ist guter Rat mitunter teuer. Wer sich jedoch zu helfen weiß und einen Online-Versicherungsvergleich durchführt, der spart nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Nerven. Im Anschluss an einen solchen Preisvergleich kann sich der echte „Sparfuchs“ buchstäblich „auf der sicheren Seite“ wähnen, denn sowohl mit Blick auf eine zukunftsorientierte Absicherung, als auch in preislicher Hinsicht ist somit an alles gedacht.

In jedem Fall ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass die eigenen vier Wände rundum geschützt und somit auch die Bewohner des Hauses adäquat abgesichert sind. Da fällt es leicht, sich von Anfang an „wie zu Hause“ zu fühlen.

Titelbild: © istock.com – AlexRaths