Weltweit werden jährlich Milliardenbeträge mit dem Handel von Luxusuhren umgesetzt. Bei den Käufern handelt es sich aber nicht nur um Liebhaber der wertvollen Zeitmesser, denn viele haben mittlerweile Luxusuhren als lohnendes Renditeobjekt entdeckt.

Luxusuhren eine lohnende Geldanlage

Gerade jetzt, wo das Zinsniveau in Deutschland sein historisches Tief erreicht hat, sind Privatanleger ständig auf der Suche nach interessanten Investitionsmöglichkeiten. Dabei hat sich in den letzten Jahren ein reges Interesse an hochwertigen Produkten entwickelt. Insbesondere Luxusuhren stehen bei privaten Investoren zurzeit hoch im Kurs. Allerdings ist es vor allem für Einsteiger nicht immer leicht die Uhrenmodelle zu finden, die über ein entsprechend rentables Wertsteigerungspotential verfügen. Doch wer einige grundlegende Faktoren beachtet, lernt meist schnell welche Kriterien eine wirklich wertvolle Uhr erfüllen muss, um als reines Investitionsobjekt geeignet zu sein. Folgende Kriterien kennzeichnen den tatsächlichen Wert einer Luxusuhr:
1. Die Manufaktur
2. Limitation und Auflage
3. Das Uhrwerk
4. Außergewöhnliche Features

Kriterien die eine Luxusuhr auszeichnen

Beim Investment mit Luxusuhren spielt die Exklusivität sowie die Reputation des Herstellers eine bedeutende Rolle. So sind Manufakturen mit großer Expertise ein Garant für Investitionsgewinne und stehen zugleich für die Langfristigkeit als Kapitalanlage. Trotz Krise in der Luxusuhrenbranche, bleibt der Wert der Uhren erhalten und kann möglicherweise noch weiter steigen. Daher ist es besonders wichtig, dass vor allem beim beim Kauf einer gebrauchten Uhr auf das Herstellerzertifikat geachtet wird, dass zu jeder Luxusuhr ausgestellt wird. Zudem sollte das Equipment bestehend aus der Originalbox sowie dem dazugehörigen Zubehör vorhanden sein.

Besonders wichtig ist es bei Käufen im Internet darauf zu achten. Im Netz sollte nur bei zertifizierten Händlern und seriösen Online-Shops bestellt werden, um den Erwerb von Fälschungen oder unvollständigen Verpackungen zu vermeiden. Chrono24 beispielsweise bietet ein breitgefächertes Sortiment an Markenuhren und garantiert eine sichere und vollständige Lieferung. Möchte man zum Beispiel in einen Chronographen von Tag Heuer investieren, findet man dort zahlreiche Modelle und viele Angebote aus unterschiedlichen Preissegmenten. Käufer sind demnach flexibler als im Fachgeschäft und können trotzdem auf Sicherheit setzen.

Fehlt auch nur ein Teil, kann das den Wert der Uhr um bis zu 50 Prozent reduzieren.

Ein weiteres entscheidendes Kriterium, um den Wert des Luxuszeitmessers zuerkennen, ist die Auflagenzahl. Je größer die Auflage, desto geringer ist der Wert der Uhr. Handelt es sich sogar um eine limitierte Produktion, bei der nur wenige Stückzahlen von Hand gefertigt wurden, so unterstreicht das die Exklusivität des Zeitmessers und hebt dessen Wert.

Berater Tipp

TIPP:

Limitierte Auflagen zeichnen sich durch bestimmte handwerkliche Attribute und Details aus. Diese sind vor allem im Uhrwerk zu finden oder fallen durch außergewöhnliche Features auf.

Kennzeichen hoher Handwerkskunst

Das Uhrwerk ist nicht nur das Herz einer Uhr, sonder ist auch ein wichtiger Indikator für die Echtheit und Wertigkeit. Sind die verwendeten Materialien hochwertig, verfügt auch der Zeitmesser an sich über eine hohe Wertigkeit. In der Regel handelt es sich dabei um rein mechanische Uhrwerke. Neben dem hochwertigen und mit äußerster Präzision laufenden Uhrwerk, sind auch bestimmte Komplikationsebenen sowie spezielle Mechanismen für den Wert einer Uhr von Bedeutung. So spiegeln bestimmte mechanische Features wie ein ewiger Kalender die Exklusivität der Uhr wider. Das gleiche gilt für Uhren, in die Dekorationen eingearbeitet wurden oder die über filigrane Details wie Gravuren sowie Goldschmiedearbeiten verfügen und damit die hohe Handwerkskunst erkennen lassen.

Video: Luxus-Uhren für Super-Reiche: So werden die Meisterwerke erschaffen

Luxusuhren, die nie getragen werden

Ob sich eine Luxusuhr später tatsächlich als Wertanlage rentiert, vermag keiner voraus zu sagen. Hinzukommt, dass sich die Trends der Luxusuhren ändern und jedes Jahr auf der Salon Internationale de la Haute Horlogerie (SIHH) vorgestellt werden. Wer sein Geld in Luxuszeitmesser investieren will, sollte sich auf jeden Fall das dafür notwendige Fachwissen aneignen. Nur so besteht eine reale Chance eine Uhr zu finden, die es als lohnendes Investment den Weg in den Tresor findet. Denn eine Luxusuhr mit einer derartigen Wertigkeit wird in der Regel nie am Arm getragen.

Titelbild: ©istock.com – Grosescu Alberto Mihai