Ein Studium ist teuer, daher müssen Studenten stets auf ihre Finanzen achten und ihren Geldbeutel möglichst schonen. Sparen muss aber nicht zwangläufig mit Verzicht verbunden sein, mit den folgenden fünf Tipps ist es möglich als Student Geld zu sparen, ohne dabei verzichten zu müssen.

Mit dem Studentenstatus bares Geld sparen

TIPP 1: Studentenrabatte entspannen den Geldbeutel

Welcher Student kennt es nicht ? Trotz Bafög, einem Nebenjob und der eventuellen Unterstützung der Familie reicht das Geld meist nur für Miete und Lebensmittel. Von dem beim Abitur heiß ersehnten Studentenleben bleibt da nicht viel übrig.

Sicherlich sind Ratschläge wie das Wohnen in einem günstigen Studentenheim, beim Discounter einkaufen und sich von den Rundfunkgebühren befreien zu lassen wichtige Tipps für ein sparsames Studentendasein, doch es gibt noch weitere Möglichkeiten Geld zu sparen, die vielleicht noch nicht jeder kennt.

So bieten sogenannte Studentenrabatte und Studententarife ein beachtliches Sparpotenzial. Diese Rabatte und Tarife zu bekommen ist recht einfach, denn meist genĂĽgt ein gĂĽltiger Studentenausweis.

Hard-und Software zum Sondertarif

TIPP 2: Hersteller haben ein Herz fĂĽr Studierende

Ohne die richtige Hard- und Software ist heutzutage ein erfolgreiches Studium kaum möglich. Doch dein Laptop zum lesen, schreiben und arbeiten ist teuer und passt so gar nicht in die Finanzplanung der meisten Studenten.

Aber es gibt diesbezüglich einige Möglichkeiten als Student Geld zu sparen und dennoch ein gutes und vor allem neues Gerät kostengünstig zu erwerben.

Einige Hersteller (zum Beispiel Apple, Acer, Dell, Samsung und HP) und Online-Shops wie Educkeck und notebookbilliger haben ein Herz fĂĽr Studenten und bieten spezielle Studentenrabatte fĂĽr Hard- und Software an.

Durch diese Studentenrabatte und DSL-Studententarife kann meist viel Geld gespart werden, dabei sind Preisnachlässe von teilweise mehr als 20 Prozent keine Seltenheit.

TIPP 3: Abgespeckte Software zum Studententarif

Auch im Bereich der Software können Studierende durch den Einsatz manchen Euro sparen. Unternehmen wie Microsoft ( MicrosoftOffice) und Adobe (Adobe Creative Cloud) zum Beispiel halten für Studierende günstige Studententarife bereit.

Jedoch handelt es sich bei Software mit Studentenrabatt in der Regel um eine abgespeckte Version, die aber für das Studium völlig ausreichend ist.

Allerdings funktionieren Laptop und Co nur mit einem entsprechenden Internet beziehungsweise Handyvertrag. Wer hier nicht vorsichtig und ĂĽberlegt handelt, kann schnell viel Geld verlieren.

Video: Geld sparen als Student/in (7 Tipps fĂĽr finanzielle UnbekĂĽmmertheit) đź’¸

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als Student Geld sparen beim Internet-und Handyvertrag

TIPP 4: Geldfalle Internet-und Handyverträge

Auf dem Markt gibt es mittlerweile zahllose Internet- und Handy Anbieter, die mit günstigen Studentenrabatten um die Gunst der Studenten buhlen. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn nicht jeder vermeintlich günstige Studententarif hält was er verspricht.

Immerhin wird mit einem solchen Vertrag eine Zahlungsverpflichtung fĂĽr mehrere Jahre ein gegangen. Daher empfiehlt es sich, vor dem Vertragsschluss die verschiedenen Angebote zu vergleichen.

Im Internet gibt es Vergleichsportale, die die Leistung der unterschiedlichen Anbieter untersuchen und mit einander vergleichen.

Mit einem solchen Vergleichsportal ist es recht einfach den individuell passenden Studententarif zu finden. Allerdings ist es ratsam, die Dienste mehrerer Portale in Anspruch zu nehmen, da einige Vergleichsportale an bestimmte Anbieter gebunden sind.

TIPP 5: Ohne Moos nichts los

Auch wenn mit einem gĂĽltigen Studentenausweises zahlreiche Studentenrabatte und Studententarife zur VerfĂĽgung stehen, kosten sie dennoch Geld.

Da reicht ein Studentenausweis allein nicht aus. Ein Girokonto wird benötigt. Aber, auch hier besteht die Möglichkeit als Student Geld zu sparen.

Viele Banken bieten spezielle Studententarife und Studentenrabatte an. Die VergĂĽnstigung kann zum Beispiel der Erlass der mittlerweile ĂĽblichen KontofĂĽhrungsgebĂĽhren oder die ZurverfĂĽgungstellung einer kostenlosen EC- oder Kreditkarte sein.

Da die Angebote der Banken diesbezĂĽglich sehr stark variieren, sollte auch hier genau verglichen werden, welche Leistungen die Banken Studierenden anbieten. Hier sind in der Regel die Online-Banken gĂĽnstiger als die Haus- oder Filialbank.

Berater Tipp

Als Student sparen ohne zu verzichten ist nicht schwer

Leider ist es vielen Studenten nicht bewusst, dass mit einem gültigen Studentenausweis viel Geld gespart werden kann. Viele Hersteller, Geschäfte und Unternehmen haben ein Herz für Studierende und bieten entsprechende Studentenrabatte und Studententarife an. Im Internet gibt es zahlreiche Portale die bei der Suche nach Vergünstigungen für Studenten behilflich sind. Es lohnt sich auf jeden Fall, da auf diese Weise Geld gespart wird, ohne dabei auf etwas verzichten zu müssen.

Titelbild: © iStock – Ridofranz