Der September rückt näher und wie jedes Jahr warten Millionen Menschen gespannt auf das neueste Apple Smartphone. Zwar gibt es noch keine offizielle Stellungnahme zum neuen Gerät, jedoch halten sich einige Gerüchte mehr oder weniger hartnäckig.

Gewohntes Design beim iPhone 7

Die nachfolgende Information dürfte die meisten Apple-Fans wohl nicht wirklich überraschen. Nachdem vor wenigen Tagen ein neues Foto vom Gehäuse des kommenden Modells releast wurde, scheinen sich kaum Veränderungen zu den Vorgänger-Modellen zu zeigen.

Komplett 1:1 wird das Smartphone aber dann wohl doch nicht ausfallen. Zumindest die Positionierung der Antennenstreifen dürfte sich in Richtung der oberen Ränder verändern. Ebenso kommt auf der Unterseite des iPhones etwas Neues dazu, hier dazu aber im nächsten Abschnitt etwas mehr.

Die Modelle iPhone 7 Plus und iPhone 7 Pro könnten mit zwei Linsen ausgestattet sein, während sich beim normalen 7er Modell der iPhone Serie das Objektiv vergrößert. Eher wage Spekulationen gibt darüber, dass iPhone Nutzer den Home-Button zukünftig direkt im Bildschirm finden.

Wasser- und staubfest auf Kosten einer anderen Funktion

Das nachfolgende Gerücht, welches sich sehr hartnäckig hält und bereits von zahlreichen Quellen aufgegriffen wurde, ist der künftige Wegfall des Klinkenanschlusses. Das ist insofern verwunderlich, da ansonsten praktisch jedes halbwegs moderne Smartphone auf dem Markt über einen solchen Anschluss verfügt.

Die Hintergründe dazu könnten darin liegen, dass das Unternehmen dadurch einen fast 100% Schutz vor Wasser und Schmutz bieten möchte. Erstens ist fraglich, ob dies tatsächlich den gewünschten Effekt erzielt und andererseits könnte so mancher iPhone-Nutzer durch die fehlende Möglichkeit normale Kopfhörer anzuschließen, ein wenig verschreckt werden.

Wie bereits oben kurz erwähnt, scheint sich die Kamera beim neuen iPhone 7 zu einem wahren Pluspunkt zu entwickeln. Durch ein größeres Objektiv und eine optische Bildstabilisierung sind künftig noch bessere Aufnahmen möglich.

Ein besonderes Highlight bieten die kostspieligeren Varianten Plus und Pro. Durch die Integration eines zweiten Objektives sollen die beiden Modelle das Erstellen von Fotos und Videos zur gleichen Zeit ermöglichen.

Video: iPhone 7 Trailer 2016

Details zum Preis und erstes Zubehör erhältlich

Allzu lange müssen wir uns nicht mehr gedulden bis wir Gewissheit haben, dennoch gibt es bereits erste mögliche Informationen rund um den Preis für das iPhone 7. Wie gewohnt wird es das Gerät in den Versionen 32, 64 und 128 GB im Handel geben. Die Preise schwanken hier für die 32 GB Version des iPhone 7 von 716 Euro bis zum 128 GB iPhone 7 Pro Modell für 1.203 Euro.

Ein Indiz dafür, dass sich insbesondere am Design nicht viel ändern wird, ist die Tatsache, dass bereits erstes Zubehör im Handel verfügbar ist. Bereits jetzt können Handyhüllen für das iPhone 7 erworben werden.

Berater Tipp

Kaum Änderungen zum iPhone 6s

Auf den ersten Blick scheint es für die iPhone-Kunden mit Ausnahme der Erweiterung der Kamera um ein zweites Objektiv keine spektakulären Veränderungen oder Neuerungen geben. Daher halten sich auch einige Gerüchte, wonach Apple die Geräte nicht iPhone 7 nennen wird, sondern diese ebenso noch in die 6. Generation integrieren.

Ein bisschen müssen wir uns noch gedulden, bis wir eine endgültige Information seitens des Unternehmens erhalten. Der mögliche Termin für die Keynote ist der 7. September 2016. 1 bis 2 Wochen später, rund um den 16. September 2016, soll dann in Übersee der Verkauf der neuen iPhone Modelle starten.

Titelbild: © istock.com –  DragonImages