Einige Händler bieten inzwischen im Rahmen der Finanzierung auch die Möglichkeit eines kompletten Paketes einschließlich der Versicherung und der Steuern an.Einige Händler bieten inzwischen im Rahmen der Finanzierung auch die Möglichkeit eines kompletten Paketes einschließlich der Versicherung und der Steuern an. Rund zwei Drittel aller in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge sind finanziert. Dies gilt für Gebrauchtwagen ebenso wie für Neufahrzeuge. Es stellt sich natürlich die Frage, welche Variante die günstigste ist.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Drei Wege stehen bei der Autofinanzierung zur Auswahl:

  • Der klassische Ratenkredit
  • Die Drei-Wege-Finanzierung
  • Das Leasing

Wir wollen in diesem Beitrag nicht nur die einzelnen Varianten mit ihren Vor- und Nachteilen vorstellen, sondern diese auch mit Rechenbeispielen unterlegen, um die Kosten im Vergleich transparent zu gestalten. Das Rechenbeispiel unterstellt einen Kaufpreis von 35.000 Euro und eine Laufzeit von fünf Jahren. Die Zinssätze in unsere Beispielrechnung decken die Spanne des Zeitraums von dem Jahr 2000 bis zum Jahr 2017 ab. Die Raten pro Monat beinhalten auch die Tilgung bei den Darlehen, der Gesamtaufwand bezieht sich nur auf die Zinsen beziehungsweise die Leasingrate. Bei der Drei-Wege-Finanzierung und dem Leasing greift ein Restwert von 10.000 Euro.

Video: Autokredit vs. Leasing: Was ist günstiger?

Der Ratenkredit

Bei dem klassischen Autokredit handelt es sich um einen Ratenkredit mit festem Zinssatz und gleichbleibenden Raten über die gesamte Laufzeit. Autokredite sind, wie es der Name sagt, zweckgebunden und dürfen nur für die Finanzierung eines PKWs, Motorrades oder Wohnmobil verwendet werden.

Der Vorteil eines Autokredites liegt darin, dass der Zinssatz niedriger ausfällt, als bei einem Darlehen mit freiem Verwendungszweck. Der Grund dafür ist, dass der Darlehensnehmer seinen KFZ-Brief an die Bank abtritt. Kommt es zu einer Zahlungsunfähigkeit, kann die Bank das Auto als Sicherheit sehr leicht verwerten. Mit einer Einbauküche oder einer Wohnzimmereinrichtung ist dies nicht ohne Weiteres möglich. Diesen Vorteil geben die Banken in Form niedriger Zinsen an den Darlehensnehmer weiter. Mit diesen Kosten müssen Sie bei einem klassischen Autokredit rechnen:

4 Prozent Zinsen p.a. 8 Prozent Zinsen p.a. 12 Prozent Zinsen p.a.
Kaufpreis 35.000 Euro 35.000 Euro 35.000 Euro
Rate pro Monat 643,45 Euro 705,01 Euro 767,75 Euro
Aufwand insgesamt 38.606,96 Euro 42.300,41 Euro 46.064,96 Euro

Die Drei-Wege-Finanzierung

Die Drei-Wege-Finanzierung oder der Ballonkredit bezieht seinen Namen aus den drei Optionen, die der Kreditnehmer am Ende der Laufzeit hat. Zunächst einmal handelt es sich um einen klassischen Ratenkredit. Der Kreditnehmer reduziert allerdings die monatliche Rate dadurch, dass zunächst der Restwert des Wagens zum Ende der Laufzeit ermittelt wird. Die monatliche Rate tilgt nur die Differenz zwischen Kaufpreis und Restwert, der Zins wird allerdings auf den gesamten Kaufpreis berechnet.

Berater Tipp

Möglichkeiten zum Ende der Laufzeit

Am Ende der Laufzeit bleibt der Restwert, der „Ballon“ übrig. Der Kreditnehmer hat nun folgende drei Möglichkeiten:

  • Er gibt das Fahrzeug an den Händler zurück.
  • Er zahlt die letzte Rate, die Ballonrate, in einer Summe. Das Auto geht in sein Eigentum über.
  • Er nimmt einen Folgekredit auf, um die Ballonrate zu finanzieren.

Die Drei-Wege-Finanzierung birgt ein Risiko. Der Händler wird das Auto sehr genau untersuchen, ob es Umstände aufweist, welche eine Wertminderung über den vereinbarten Restwert hinaus darstellt. Dies können mehr gefahrene Kilometer sein als vereinbart, aber auch Abnutzungserscheinungen im Innenraum. Verlockend ist die Drei-Wege-Finanzierung durch die vergleichsweise niedrige monatliche Belastung. Allerdings darf die Restrate dabei nicht vergessen werden. Die im Vergleich zum klassischen Autokredit höheren Gesamtkosten resultieren aus der Tatsache, dass für den Restwert zwar Zinsen gezahlt werden, aber keine Tilgung auf diesen Darlehensanteil erfolgt. Allerdings kommt noch die Schlussrate mit 10.000 Euro hinzu. Vom Prinzip her ähnelt der Drei-Wege-Kredit dem Leasing.

Rechnerisch stellt sich der Ballonkredit wie folgt dar:

4 Prozent Zinsen p.a. 8 Prozent Zinsen p.a. 12 Prozent Zinsen p.a.
Kaufpreis 35.000 Euro 35.000 Euro 35.000 Euro
Rate pro Monat 492,34 Euro 567,92 Euro 643,28 Euro
Aufwand 4.540,65 Euro 9.075 Euro 13.596,82 Euro

Einige Händler bieten inzwischen im Rahmen der Finanzierung auch die Möglichkeit eines kompletten Paketes einschließlich der Versicherung und der Steuern an.

Das Leasing

Leasing bedeutet nichts anderes, als dass das Fahrzeug gemietet wird. Ebenso, wie der Mieter einer Wohnung nicht ohne Weiteres Wände versetzen darf, ist es dem Leasingnehmer untersagt, Veränderungen am Fahrzeug vorzunehmen. Eigentümer des Autos ist der Leasinggeber.

Leasing hat durchaus Vorteile. Leasingverträge laufen in der Regel über drei Jahre. Der Leasingnehmer erhält somit alle drei Jahre ein neues Fahrzeug. Die Kosten für die Inspektionen sind in der Regel bereits in der Leasingrate enthalten. Auf der anderen Seite schreibt der Leasinggeber vor, bei welcher Werkstatt die Inspektion durchgeführt werden muss. Leasingpakete können individuell vereinbart werden. Das heißt, auf Wunsch

  • Kann eine einmalige Sonderzahlung erfolgen, um die laufende Rate zu senken.
  • Kann der Leasingvertrag Steuer und Versicherung für das Auto bereits beinhalten.
  • Kann die Kilometerleistung und damit der Restwert auf das Fahrverhalten des Leasingnehmers berechnet werden.

Leasing birgt aber auch Nachteile. Fällt der Restwert des Wagens bei Rückgabe niedriger aus, ist eine Zuzahlung erforderlich. Der Leasinggeber wird das Fahrzeug, analog zum Drei-Wege-Kredit, sehr akribisch unter die Lupe nehmen. Und er findet fast immer etwas. Am Ende der Vertragslaufzeit kann der Leasingnehmer das Auto aber auch zum Restwert übernehmen.

Leasing wurde in der Vergangenheit überwiegend von Unternehmen oder Selbstständige für die Finanzierung der Dienstwagen genutzt. Auf die Leasingrate fallen noch 19 Prozent Mehrwertsteuer anfallen, welche die Unternehmen wiederum mit der anderweitig eingenommenen Mehrwertsteuer verrechnen können. Für Privatleute bedeutet dies allerdings eine Verteuerung der Rate um eben diese 19 Prozent. Der besseren Vergleichbarkeit halber wurde die Leasingdauer ebenfalls über fünf Jahre gerechnet.

4 Prozent Zinsen p.a. 8 Prozent Zinsen p.a. 12 Prozent Zinsen p.a.
Wert des Wagens 35.000 Euro 35.000 Euro 35.000 Euro
Rate pro Monat 583,98 Euro* 671,51 Euro* 758,30 Euro*
Aufwand insgesamt 35.038,84 Euro* 40.290,31 Euro* 45.498,22 Euro*

*incl. 19 Prozent Mehrwertsteuer

Fazit

Ein Vergleich der Aufwendungen zeigt, dass der klassische Autokredit mit vollständiger Tilgung des Darlehens am Ende, zumindest für Privatpersonen, die günstigste Lösung darstellt. Auch wenn die Raten deutlich über denen von Leasing und Drei-Wege-Finanzierung liegen, fallen die Kosten in der Gesamtsumme deutlich niedriger aus. Gegenüber der Drei-Wege-Finanzierung beträgt der Gesamtkostenvorteil rund 1.000 Euro. Gegenüber dem Leasing, rechnet man bei einer Übernahme des Fahrzeuges noch den Restwert von 10.000 Euro dazu, beläuft er sich auf mehr als 6.000 Euro (ein Zinssatz von 4 Prozent unterstellt).

Bei einer Finanzierung kann der Darlehensnehmer mit dem Auto verfahren, wie er möchte, es auch als Maikäfer lackieren. Dies mindert lediglich den Restwert bei der Ballonfinanzierung. Beim Leasing muss er die Vorgaben des Leasinggebers berücksichtigen.

Titelbild: © istock.com – Photobuay