Immer mehr Menschen interessieren sich für das Online Trading. Umso wichtiger ist es, gute Portale zu kennen, auf denen Aktien, Forex und Kryptowährungen gehandelt werden können. Wir stellen drei gute Online Trading Portale vor.

[Inhaltsübersicht ]

Cap Trader – Solide und zuverlässig

Cap Trader bietet ein solides Portfolio hinsichtlich des Gesamtangebots aber auch der verwendeten Software.

Wer sich hier für ein Trading Konto entscheidet, kann neben Aktien und Optionsscheinen, auch Futures, ETFs, Währungen bzw. Forex und CFDs traden.

Für jeden, der in die Trading Welt einsteigt, ist guter Support wichtig, der bei Cap Trader natürlich auch auf Deutsch ist – genauso wie die Webseite.

Mit sehr guten Konditionen und eben dem angesprochenen Support erhielt die Trading Plattform bereits mehrfache Auszeichnungen.

Interessant ist natürlich der weltweite Handel und internationale Börsen. Cap Trader hat Zugriff auf mehr als 135 Börsen, handelt mit 23 Währungen und 33 Ländern.

Entscheidend sind hierbei auch die 1,2 Millionen Wertpapiere, die für erfolgreiches Trading Voraussetzung sind. Auf modernstem technischen Stand ist Cap Trader als Desktop Version und mit mobiler App erreichbar.

Lesen: Grundlagen über Aktien – Tipps für den erfolgreichen Handel

Guidants.com – Immer einen Schritt voraus

Guidants ist Analyse- und Online Trading-Plattform in Einem. Die Idee ist simpel: Versorge Kunden mit umfangreichem Wissen und Informationen, um ihnen so einen Vorsprung auf dem Finanzmarkt zu verschaffen.

Einsteiger in die Trading World müssen keine Software installieren, sondern können die browserbasierte Plattform direkt am PC nutzen.

Guidants bietet eine kostenlose Version zur Nutzung der Trading Plattform an sowie drei weitere Pro-Versionen für einen monatlichen Grundpreis.

Fortgeschrittene Trader können damit ein weiteres Leistungsspektrum benutzen und von modernen Funktionen profitieren. Genau dieses Leistungsspektrum ist interessant.

Der Trading Plattform geht es unter anderem um die Bereitstellung relevanter News der Aktienmärkte.

Dazu gehören ebenso relevante Diagramme, Watchlisten und Kursalarme. Außerdem glänzt die Plattform durch die Möglichkeit der Individualisierung durch jeden User.

50 verschiedene Widgets stehen dabei den Nutzern zur Verfügung, die jeden Desktop einzigartig und das Trading zu einer besonders nutzerfreundlichen Erfahrung macht.

Das Expertennetzwerk aus erfahrenen Tradern hält die User außerdem mit Börsennachrichten und ausführlichen Analysen informiert.

Auch interessant: Aktientipps vom Profi: Large, Mid oder Small Caps?

Admiral Markets – Die Trading Plattform für Einsteiger

Admiral Markets UK Ltd. hat einen außergewöhnlich guten Ruf. Die Trading Plattform hat seinen Hauptsitz in London und eine Niederlassung in Berlin.

Admirals Markets wurde bereits mit mehreren Auszeichnungen für Trading, Support und Gesamtleistung geehrt. Besonders praktisch ist, dass Admiral Markets auf verschiedenen Plattformen angeboten wird.

Das bietet Anfängern den Vorteil, dass sie den Trader von verschiedenen Geräten aus nutzen können. Anfängern im Trading geschehen durchaus mal Fehler. In diesem Falle bietet Admiral Markets sogar eine Stornierungsmöglichkeit.

Nur wenige Trading Plattformen bieten den Meta Trader 4 und 5 sowohl für den Mac als auch den PC an – Admiral Markets tut das und erreicht damit einen größeren Kundenkreis.

Finanziell sind natürlich die Spreads interessant, die hier ebenfalls mit niedrigen Kosten verbunden sind.

Da Admirals Markets jeden interessierten Kunden erreichen möchte, gibt es hier nur eine Mindesteinlage von zehn Euro. Im Vergleich zu eToro, wo es 200 Euro sind.

Allerdings sollte hier immer ein Auge auf ausgeweiteten Spreads schielen, um nicht in hohen Kosten zu versinken.

Bei Fragen stehen die Kundenbetreuer immer freundlich zur Seite. Interessant ist auch die verwendete Software einzelner Trading Plattformen.

Die verwendete Software einiger Trading Plattformen

1. Cap Trader: Agenda Trader, Web Trader, Trader Workstation

2. Admiral Markets: Meta Trader4, Meta Trader5

3. FXCM: Meta Trader, Ninja Trader, Trading Station FXCM

4. direktbroker.de: DealBook 360, OEC Trader, Meta Trader4

5. Guidants.com: ohne Software möglich, browserbasierend

In die Welt der Trader eintreten

Berater Tipp

Trading ist längst keine Wissenschaft mehr. Das Handeln von Aktien, Zertifikaten und Währungen kann dank technischer Entwicklungen und der Öffnung des Marktes jedem gelingen. Wie in jedem anderen Bereich auch, sollte sich hier jeder potenzielle Trader in die Materie einlesen und anschließend eine Trading Plattform auswählen. Da die meisten Anbieter die Eröffnung eines Demo-Kontos anbieten, steht diesem Lernprozess nichts im Wege. Mit sogenanntem Spielgeld ist das Trading auf Probe möglich und sollte auch genutzt werden.

Titelbild: ©iStock – anyaberkut