Die Gerüchteküche brodelt bereits seit Monaten: Kommt Apple Pay fast vier Jahre nach seiner Einführung endlich auch nach Deutschland? Doch nun sind Fans des bargeldlosen Bezahldienstes aus dem Hause Apple einmal mehr enttäuscht worden.

Brasilien ist zuerst an der Reihe

Apple Pay in Deutschland bleibt für eingefleischte iPhone-Liebhaber bis auf weiteres nur ein Wunschtraum. Zwar geht der Bezahlservice bald in einem weiteren Land an den Start, aber entgegen aller Gerüchte nicht in Deutschland. Wie Apple-CEO Tim Cook nun während der Verkündung der aktuellen Quartalszahlen bekannt gab, erhält stattdessen Brasilien den Vorzug. Das Unternehmen arbeitet dort mit den Kreditkartenkonzernen Visa und Mastercard zusammen. Unklar ist hingegen, mit welchen Banken Apple kooperiert.

Ein genaues Datum für den Start in Südamerika nannte Konzernchef Cook nicht, es soll jedoch schon in den nächsten Monaten soweit sein. Mit dem Start in Brasilien lässt sich der Bezahldienst nun bereits in 21 Ländern offiziell nutzen.

Video: iPhone – Guided Tour: Apple Pay

Apple Pay in Deutschland: Gerüchte erweisen sich als falsch

Das System wurde erstmals am 20. Oktober 2014 eingeführt. Zuletzt hatte es ernsthafte Hinweise darauf gegeben, dass der Release von Apple Pay in Deutschland unmittelbar bevorsteht. Der User „sunny2k1“ hatte im Online-Forum „MacRumors“ die Gerüchteküche zum Brodeln gebracht: Er bezeichnete sich selbst als Insider und sprach von einem baldigen Start in der Bundesrepublik und in Österreich.

Er behauptete, der Konzern mit Sitz im kalifornischen Cupertino habe sich mit den deutschen Banken darauf geeinigt, bei der Nutzung der Funktion auf zusätzliche Gebühren zu verzichten. Normalerweise verlangt Apple von den Banken eine Umsatzgebühr in Höhe von 0,15 Prozent.

Auch mit der Apple Watch kompatibel

Wer Zahlungen über Apple Pay abwickeln will, braucht ein Telefon, das mit einem sogenannten „Near Field Communication“-Chip (NFC) ausgestattet ist – also ein Smartphone ab der sechsten iPhone-Generation. Auch die seit 2015 erhältliche Apple Watch ist mit dem Dienst kompatibel. Bereits jetzt bieten erste Supermarktketten oder Tankstellen die Bezahlung per Chip an: Dabei muss lediglich eine NFC-fähige Bankkarte oder das Smartphone an das Bezahlterminal gehalten werden.

Berater Tipp
Apple Pay ist in den vergangenen Jahren in vielen europäischen Ländern eingeführt worden. So können inzwischen Nutzer in Schweden, Dänemark, Finnland, Italien, Irland, Spanien, Frankreich, der Schweiz und Großbritannien den Service nutzen. Wann jedoch Deutschland endlich an der Reihe ist, ist weiterhin unklar.

Nun ist Geduld gefragt

Die hiesige Tech-Szene fiebert dem Start von Apple Pay in Deutschland sehnsüchtig entgegen. Klar ist jedoch: Sie wird sich auch weiterhin gedulden müssen. Denn konkrete Pläne, den Bezahldienst in nächster Zukunft auch hier einzuführen, scheint es derzeit nicht zu geben.

Titelbild: ©istock.com – shironosov