Der derzeitige niedrige Zinssatz bei Sparbüchern hat gerade für Anlageformen in Rohstoffen einen Auftrieb ausgelöst. Neben dem Goldpreis, der nach einem kurzen Tief nun wieder steigt, ist es vor allem Silber, das von vielen Experten als Anlagetipp genannt wird. Dafür gibt es mehrere Gründe, wobei auch bei der Investition in den Rohstoff einiges zu beachten ist.

Mehrere Fakten sprechen für Silberanlage

Wer sich jetzt fragt, warum bei den Anlegern plötzlich Silber gefragter ist als Gold, der sollte einige Fakten kennen. Aus heutiger Sicht gibt es nämlich einige Gründe, warum der Höhenflug für das Edelmetall erst so richtig ansetzen wird. Silber ist nicht nur in der Schmuckbranche sehr gefragt, sondern hat vor allem Bedeutung in der industriellen Verarbeitung. Und genau da liegt auch ein Grund für den Preisanstieg. Denn genau diese Nachfrage wird in den kommenden Jahren steigen, gerade da der Rohstoff außergewöhnliche Eigenschaften in der Verarbeitung und Robustheit aufweist.

Den aktuellen Silberpreis finden Sie hier.

Zudem gilt er als inflationssicheres Wertaufbewahrungsmittel und wichtiges Anlagegut, womit ebenfalls die Nachfrage deutlich steigen wird. Gerade in den stark wachsenden Schwellenländern wird hier erhöhter Bedarf aufkommen, der sich entsprechend auf die Preisgestaltung des Rohstoffes auswirken wird. Letztendlich ist es aber auch die über kurz oder lang eintretende Verknappung des Silbers, da die geologischen Silbervorkommen auf der Welt in einigen Jahrzehnten zu Ende gehen werden.

Berater Tipp

Institutionelle Anleger steigen vermehrt in den Silbermarkt ein

Der Wechsel der Hedge-Fonds von der Short- auf die Longseite tut sein übriges, um den Silberpreis weiterhin stark anzukurbeln. Denn die Shortpositionen, die derzeit das Niveau erheblich drücken, werden eingedeckt und spätestens dann werden Investmentfonds und andere institutionelle Anleger vermehrt in den Silbermarkt einsteigen. Infolgedessen ist mit einer Beflügelung des Preises zu rechnen, der ein Momentum entstehen lässt, wonach der Rohstoff zu fast jedem Preis gekauft werden wird. Und jeder hat schon einmal von der Theorie gehört, dass die Nachfrage steigernde Wirkungen auf das Preisniveau hat. Das ist für den zukünftigen Silbermarkt nicht anders zu erwarten.

Silberinvestment gut überlegen und einteilen

Klar ist, dass Rohstoffe auch in Zukunft ein interessantes und lukratives Anlageprodukt mit einer hohen kurzfristigen Rendite bleibt. Es ist ratsam, den überwiegenden Teil seines Kapitals in physisches Silber zu investieren. Das bedeutet Silbermünzen oder Barren aber auch Silberschmuck und Silberwaren. Wer sich Silber-Zertifikate kauft, der setzt unmittelbar auf die Entwicklung des Silberpreises. Auch wenn diese günstig und währungsgesichert gekauft werden können, bergen sie das Risiko eines Verlustes.

Wer vorsichtig auf eine weitere Preissteigerung des wichtigen Rohstoffes setzen möchte, kann dies mit Silber-Minifuture-Zertifikaten tun. Doch neben guten Gewinnchancen ist hier ebenso wie bei Silber Call-Optionsscheinen das Risiko, dass ein gewisses Emittenten Risiko besteht und mit einem Verlust zu rechnen ist. Damit liegt es auf der Hand, dass sich für Privatpersonen oder diejenigen, die nur einen geringen Teil ihres Vermögens in den silbrigen Rohstoff investieren möchten, immer noch in physischer Form zu empfehlen sind.

Trotzdem gibt es auch viele Kritiker, die durch ein massiv gestiegenes Interesse an Silber die Preissteigerung kritisch beobachten. Nach der Meinung einiger Experten, sind die Silbervorkommen noch gut gefühlt und werden das auch noch länger sein. Wer den Höhenflug des Silberpreises nutzen möchte kann auf vielen Internetseiten oder beim lokalen Goldankauf jetzt richtig viel Geld rausholen.

Video: Johann A. Saiger über Gold und Silber 2014

Der Silberpreis macht die Anlage attraktiv

Nach zwei Jahrzehnten mit einem eher schwächelnden Silberpreis befindet sich dieser seit nunmehr vier Jahren wieder im Aufwärtstrend. Doch laut Experten stellt dies erst den Beginn einer noch länger dauernden Bewegungsphase nach oben dar. Wie weit der Silberpreis noch steigen wird, hängt von mehreren Faktoren ab wie der gesteigerten industriellen Nachfrage aber auch der Verknappung. Klar ist aber auch, dass gerade die Preise von attraktiven Rohstoffen auch durch die immer fragiler werdenden Finanzsysteme steigen werden.

Bildquelle: © doomu – shutterstock.com