Eine hohe Schadenersatzforderung kann ein komplettes Leben ruinieren. Aus diesem Grund sollte eine Haftpflichtversicherung zur Pflichtausstattung eines jeden Menschen gehören. Die vielen Angebote können einen jedoch schnell verwirren, weshalb es sich lohnt, auf ein paar hilfreiche Tipps achtzugeben.

Die Höhe der Versicherungssumme

Der wichtigste Faktor bei der Haftpflicht ist immer die Höhe der maximalen Summe, die im Schadensfall abgedeckt wird. Hier sollte man definitiv nicht an der falschen Stelle sparen, andernfalls kann es später richtig teuer werden. Empfohlen wird mindestens eine Summe von 3 Millionen Euro, damit auch schwere Personenschäden abgedeckt sind. Im Zweifel sollte man bei der Versicherung nachfragen, da diese in ihren Tarifen oftmals unterschiedliche Versicherungssummen anbieten. Da sich die zusätzlichen Kosten meist in Grenzen halten, macht es Sinn, immer die Versicherungssumme zu wählen, die für einen selbst als gut finanzierbar erscheint. Dabei ist dies in jedem Falle der falsche Zeitpunkt, um den Sparer in sich zu entdecken. Die Haftpflichtversicherung kann den Unterschied zwischen einem normalen oder einem Leben in Schulden ausmachen.

Berater Tipp

Möglichst viele Schäden abdecken

Neben der Versicherungssumme ist es immer hilfreich, wenn man sich mit den Schäden beschäftigt, die von der Versicherung abgedeckt werden. Besonders zu erwähnen sind die Mietsachschäden, die Schäden in Hotels sowie Miet- und Ferienwohnungen mit einschließen. Interessant kann zudem eine Forderungsausfalldeckung sein. Diese greift immer dann, wenn man selbst der Geschädigte ist und der Schuldige selbst keine Versicherung besitzt. In diesem Falle bleiben viele Menschen oftmals auf den Schäden sitzen, falls der Schädiger kein pfändbares Vermögen besitzt. Eine solche Absicherung kostet nur einen geringen Aufpreis, kann aber wie die meisten Versicherungen, im Falle eines Schadens eine große Hilfe sein.

Die richtige Versicherung wählen

Auch wenn man bei der Haftpflichtversicherung sehr schnell an der falschen Stelle sparen kann, lohnt es sich darauf zu achten, dass man wirklich die richtige abgeschlossen hat. So sollten Alleinstehende zum Beispiel überprüfen, ob sie eine Police für Singles abgeschlossen haben. Diese ist in der Regel günstiger als eine normale Versicherung, weshalb sie im Interesse jedes Singles sein sollte. Ähnliches gilt zudem für Rentner, die ebenfalls spezielle Policen erhalten können, die erheblich weniger kosten als herkömmliche Versicherungen.
Paare, die zusammen wohnen und verheiratet sind, sollten eine gemeinsame Versicherung abschließen. Bei ihnen ist es nicht notwendig, dass beide Partner jeweils eine Eigene haben. Kinder sind zudem in der Regel immer mit inbegriffen, sodass für sie kein separater Schutz notwendig ist.

Tipps beherzigen und ausreichend geschützt sein

Eine Haftpflicht gehört zum Grundschutz eines jeden. Hier darf definitiv nicht unnötig gespart werden, um im Schadensfalle optimal geschützt zu sein. Vor dem Abschluss sollte man jedoch immer daran denken, die Versicherungssumme und den Umfang zu überprüfen. So bleibt man später von bösen Überraschungen verschont.

Video: ERGO Erklärfilm „Privat-Haftpflichtversicherung“

Foto: © SP-PIC – Fotolia.com