In Deutschland ist die Lebensversicherung seit Jahrzehnten die beliebtes Anlageform zur Altersvorsorge. Allerdings stellt sich die Frage: „Lohnt sich eine Lebensversicherung bei den niedrigen Zinsen überhaupt noch?

Deutschland hat mehr Lebensversicherungen als Einwohner

Nach wie vor setzt der deutsche Sparer in puncto Altersvorsorge vor allem auf die Lebensversicherung. Laut Aussage des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) gibt es in Deutschland rund 87 Millionen Lebensversicherungsverträge. Die meisten davon bestehen schon seit Jahrzehnten. Allerdings bereitet das zur Zeit katastrophal niedrige Zinsniveau dem deutschen Privatanleger zunehmend Kopfschmerzen. Lag die laufende Verzinsung im Jahr 2000 noch bei sieben Prozent, sind es heute weniger als vier Prozent. Lohnt sich bei Betrachtung der Wirtschaftsentwicklung überhaupt sein Geld in eine Lebensversicherung zu stecken?

Kritiker klagen über Niedrigzinsen und mangelnde Transparenz

Kritiker wie der Bund der Versicherten sehen das Hauptproblem der Lebensversicherung nicht nur in der Zinsentwicklung, sondern bemängeln auch die nur mangelhaft vorhandene Transparenz. Garantiezins, Bewertungsreserven und Überschussbeteiligung, welcher Verbraucher kann da noch nachvollziehen, wohin das investierte Geld geht, beziehungsweise was damit gemacht wird? Dennoch dominiert als Hauptkritikpunkt die momentane Niedrigzinsphase. Garantierte Verzinsungen von rund vier Prozent gehören schon lange der Vergangenheit an. Zur Zeit beträgt der Garantiezins nur 1,25 Prozent. Wird die freiwillige Überschussbeteiligung hinzuaddiert, kann nach einer Berechnung der Ratingagentur Assekurata in diesem Jahr mit einer Verzinsung von 3,33 Prozent kalkuliert werden. Allerdings mit eher sinkender Tendenz. Bedeutet das das Aus für die Lebensversicherung?

Fakten zum Thema: Lebensversicherung

Übersicht Werte Statistik
Größte Lebensversicherung in Deutschland nach verdienten Bruttobeiträgen Allianz Leben
Details →
Anzahl der Versicherungsunternehmen im Bereich der Lebensversicherung in Deutschland 87
Details →
Beiträge und Leistungen Werte Statistik
Beitragseinnahmen der Lebensversicherungen in Deutschland 93.673 Mio. €
Details →
Ausgezahlte Leistungen der Lebensversicherungen in Deutschland 84,4 Mrd. €
Details →
Vertragsbestand Werte Statistik
Vertragsbestand in der Lebensversicherung in Deutschland 88,3 Mio.
Details →
Bestand an Zusatzversicherungen in der Lebensversicherung in Deutschland 27,8 Mio.
Details →
Kapitalanlagen und Verzinsung Werte Statistik
Kapitalanlagen der Lebensversicheurngen in Deutschland 819,1 Mrd. €
Details →
Durchschnittliche Nettoverzinsung der Kapitalanlagen von Lebensversicherungen in Deutschland 4,63%
Details →
Garantiezins deutscher Lebensversicherer für abgeschlossene Neuverträge 1,25%
Details →
Abschluss und Verwaltung Werte Statistik
Laufende Verwaltungskosten der Lebensversicherer in Deutschland 2,01 Mrd. €
Details →
Stornoquote der Lebensversicherer in Deutschland 3,14%
Details →
Durchschnittliche Bestandsstornoquote der größten Lebensversicherer in Deutschland 4,77%
Details →

Quelle: statista.de

Video: Neustart 2016 – Wie die Krise zur Chance werden könnte.

Kapitalbildende Lebensversicherung als Altersvorsorge

Der Sinn einer Lebensversicherung liegt nicht allein in der Rendite. Wer eine Lebensversicherung abschließt, will vornehmlich fürs Atenteil vorsorgen und natürlich seine Familie im Todesfall absichern. Denn, verstirbt der Hauptverdiener, hat das in der Regel schwerwiegende finanzielle Folgen für die Hinterbliebenen. Diesbezüglich ist eine kapitalbildende Lebensversicherung die ideale Lösung. Sicherlich kann mit einer sogenannten Risikolebensversicherung ähnliches erreicht werden und das zu wesentlich günstigeren Beiträgen. Jedoch darf dabei nicht vergessen werden,dass bei der Risikoversicherung das eingezahlte Geld nicht angespart wird und somit eine solche Versicherungsalternative nicht als Altersvorsorge geeignet ist.

Zudem kann eine Risikolebensversicherung nicht beliehen werden, was bei einer Lebensversicherung hingegen möglich ist. Daher ist eine Lebensversicherung speziell als Altersvorsorge auch heute noch eine gute und sicher Alternative, zumal sich die Zinsen vergleichsweise immer noch im grünen Bereich befinden. Eine Bank zahlt heute für Spareinlagen keine oder unterhalb von einem Prozent angesiedelte Zinsen. Dennoch gibt es mittlerweile Versicherer, die auch Lebensversicherungen mit attraktivem Garantiezins und solider Gewinnbeteiligung anbieten.

Berater Tipp
Diese Verträge garantieren dem Versicherten eine Auszahlung der eingezahlten Beiträge bei Vertragsende, als auch eine Mindestrente. Zudem besteht bei der Lebensversicherung die Option, sich die Versicherungssumme bei Bedarf vor Vertragsende auszahlen zu lassen. Allerdings ist das mit einem hohen finanziellen Verlust verbunden und sollte daher auch nur im Notfall in Betracht gezogen werden.

Fazit

Auch wenn die Zinserträge momentan nicht sonderlich ertragreich sind, handelt es sich bei der kapitalbildenden Lebensversicherung um ein sichereres Investment. Insbesondere zur Altersvorsorge zählt eine Lebensversicherung nach wie vor zu den besten Anlagemöglichkeiten. Wer sich für eine Lebensversicherung entscheidet, sollte vor Vertragsschluss auf jeden Fall alle Versicherer und vor allem deren Leistungsangebot genau vergleichen. Diesbezüglich gibt es im Internet kostenlose Vergleichsrechner, die bei der Wahl der passenden Lebensversicherung gute Dienste leisten.

Titelbild: © istock.com – Gajus