Die Kreissparkasse Südholstein ist ein serviceorientiertes Unternehmen und deshalb ist sie auch breitflächig für ihre Kundschaft vertreten. Mit insgesamt 36 Filialen ist das Filialnetz dieses Geldinstitutes für viele Kunden erreichbar.

Von Bad Bramstedt bis Wahlstedt – die Kreissparkasse Südholstein ist da

Das gut ausgebaute und sehr dichte Filialnetz der Kreissparkasse Südholstein beginnt mit einer Niederlassung in Bad Bramstedt. Auch Bad Segeberg bietet eine Filiale der Bank, zudem auch noch eine zusätzliche Filiale in Bad Segeberg Nord. Die nächste Filiale des Unternehmens befindet sich dann in Barmstedt. Bönningstedt ist in der alphabetischen Reihenfolge der nächste Ort, in der die Kreissparkasse vertreten ist.

Schließlich folgt Boostedt mit einer weiteren Filiale. Weiterhin vertreten ist das Unternehmen in Bornhöved. In der alphabetischen Sortierung folgt dann Hellerau als Ort einer Filiale, gefolgt von Ellerbek. Auch in Geschendorf ist das Unternehmen für seine Kunden vertreten. Schließlich folgt Halstenbek mit einer Filialniederlassung. Auch die Nordseeinseln werden im Filialnetz nicht vergessen, weshalb auch Helgoland über eine entsprechende Filiale verfügt. Der darauf folgende Ort, in dem die Kreissparkasse Südholstein vertreten ist, lautet Henstedt-Ulzburg.

Aufbau, Organisation und Rechtsgrundlagen

Die Sparkasse Südholstein ist eine auf der Grundlage des Sparkassengesetzes für das Land Schleswig-Holstein tätige Anstalt des öffentlichen Rechts. Ihr satzungsmäßiges Geschäftsgebiet erstreckt sich auf die Kreise Pinneberg und Segeberg sowie die kreisfreie Stadt Neumünster.

Träger der Sparkasse (SPK) ist ein Zweckverband, der von den vorstehend genannten Gebietskörperschaften sowie der Stadt Uetersen gebildet wird. Die zum Kreis Pinneberg gehörenden Städte Elmshorn und Wedel sind nicht vom Geschäftsgebiet umfasst, da diese jeweils Träger eigener Sparkassen sind.

Die Sparkasse Südholstein hat ihren Hauptsitz in Neumünster. Mit etwa 1.150 Mitarbeitern betreibt sie 47 Service-Filialen und 24 Selbstbedienungs-Standorte. Die größten Service-Geschäftsstellen befinden sich in Bad Segeberg, Kaltenkirchen, Neumünster, Norderstedt, Pinneberg und Quickborn.

Video: Die Angst vor dem Sturm auf die Banken

Hier sind jeweils auch Immobilien-Center angesiedelt. Die Sparkasse wird von einem aus zwei Personen bestehenden Vorstand geführt. Daneben besteht ein Verwaltungsrat, der den Vorstand beruft und beaufsichtigt.

Das Kreditinstitut in Geschichte und Gegenwart

Die Sparkasse in ihrer heutigen Form besteht seit 2005. Zuvor existierte seit 2003 die aus der Fusion der Kreissparkassen Pinneberg und Segeberg hervorgegangene Kreissparkasse Südholstein. Mit dem Hinzutreten der Stadtsparkasse Neumünster gewann die Sparkasse im Jahre 2005 ihre heutige Gestalt. Dabei beruhen die Vorgängerinstitute teilweise auf mehr als 180 Jahre zurückliegenden Gründungen.

Das Geschäftsgebiet der Banken reicht von der zum Kreis Pinneberg gehörenden Hochseeinsel Helgoland bis zur mitten im Binnenland Schleswig-Holsteins liegenden kreisfreien Stadt Neumünster. Dabei besteht ein enger Bezug zum Wirtschaftsraum Hamburg, zu dessen verstädtertem Umland große Teile des Kreises Pinneberg gehören.

Ähnliches gilt für den Raum Norderstedt/Henstedt-Ulzburg/Kaltenkirchen im Kreis Segeberg. Schon zu den Zeiten der Kreissparkasse Südholstein war die Geschäftstätigkeit stark auf die Metropolregion Hamburg ausgerichtet.

Weitere Niederlassungen für eine perfekte Erreichbarkeit der Kreissparkasse Südholstein

Sparkassenberatung

Auch in Henstedt-Ulzburg, Ruhen lässt sich das Geldinstitut vertreten. Nachfolgend ist das Unternehmen in Kaltenkirchen zu finden. Kölln-Reisiek ist ein weiterer Filialort der Sparkasse. Schließlich folgt Leezen in dichten Filialnetz der Sparkasse mit einer Niederlassung. Alphabetisch folgt nun der Ort Nahe. Nicht zu vergessen auch Neumünster mit gleich sechs Vertretungen der Kreissparkasse. Danach folgt Norderstedt als weiterer Filialstandort der Kreissparkasse, hier mit drei Niederlassungen auf den Ort verteilt.

In Pinneberg befindet sich ein Kundencenter der Sparkasse, zudem ist sie noch einmal in Pinneberg-Quellental vertreten. Quickborn ist der nächste alphabetische Anlauf Ort für Kunden der Kreissparkasse Südholstein. Danach reiht sich Rellingen in das Filialniederlassungsnetz. Schenefeld folgt schließlich und auch in Tornesch ist das Geldinstitut für seine Kunden vertreten. Trappenkamp und Uetersen folgen in der alphabetischen Sortierung der Filialstandorte der Kreissparkasse. Abschließend bringt auch eine Filiale in Wahlstedt den Kunden die Kreissparkasse direkt vor die Tür.

Neben einem breiten Filialnetz bietet die Kreissparkasse noch mehr Service für ihre Kunden

Zu den 36 Filialstandorten der Kreissparkasse Südholstein ist die Bank auch noch mit insgesamt 26 SB-Standorten für ihre Kunden vertreten. Hier können sowohl Bargeldauszahlungen wie auch Drucke von Kontoauszügen erledigt werden. Zudem ist in den SB-Standorten auch das Erledigen von Überweisungen umsetzbar. Grundsätzlich steht das Unternehmen für ein breites und modernes Produktprogramm, das von üblichen Angeboten wie der Girokontoführung und Produkten der Geldanlage weiterhin ein breites Angebot an Versicherungen zur Verfügung steht und bis hin zu Krediten, hier auch speziellen und individuellen Angeboten wie der Baufinanzierung, alles bietet, was der Kunde von einem modernen Geldinstitut erwartet.

Kundenfreundliche Öffnungszeiten der Filialen, die bis zu besonders langen Öffnungszeiten am Donnerstag bis 18 Uhr und einigen Filialen sogar 18.30 Uhr reichen, sorgen dafür, dass auch Berufstätige die Möglichkeit haben, ihre Filiale der Kreissparkasse zur Nutzung von Service aufzusuchen. Wie alle anderen modernen Geldinstitute bietet die Kreissparkasse Südholstein zudem die Möglichkeit, die Online-Angebote zu nutzen und so rund um die Uhr Geldgeschäfte
abwickeln zu können.

Video: Service-Community der Sparkasse Südholstein

Produkte und Selbstverständnis des Instituts

Als Mitglied des Sparkassen-Finanzverbunds bietet das Kreditinstituts umfassende Finanzdienstleistungen für Privat- und Geschäftskunden an. Dabei zählen Standardprodukte im Einlage- und Kreditgeschäft ebenso zum Angebot wie maßgeschneiderte Immobilienfinanzierungen (Häuser, Wohnungen, etc.) und Geschäftskredite.

Bei der Baufinanzierung besteht eine enge Kooperation mit der Bausparkasse Schleswig-Holstein-Hamburg AG. Im Investmentbereich stehen Produkte aus der Deka-Fondsfamilie im Vordergrund, während im Versicherungssektor die Personen- und Sachversicherungen der Provinzial NordWest vermittelt werden.

Die Sparkasse sieht sich als regional verwurzeltes Universalinstitut mit Stärken im persönlichen Kundenkontakt.

Berater Tipp

Die Sparkasse in einem starken Wirtschaftsraum

Das Kreditinstitut verbindet durch die Nähe Hamburgs bedingte großstädtische Geschäftsstrukturen mit den Anforderungen an ein in der Fläche präsentes Finanzinstitut im kleinstädtisch-ländlichen Raum. Dabei steht klassisches Retail Banking ebenso im Vordergrund wie anspruchsvolle individuelle Beratung.

Die Kreissparkasse Südholstein bietet viel Service

Ein breites Filialnetz, kundenfreundliche Öffnungszeiten als Service für Kunden sowie eine Homepage, auf der umfassende Informationen – beispielsweise auch eine Karte des Filialnetzes – zu finden sind, machen die Kreissparkasse zu einem wettbewerbsfähigen Anbieter im Bereich des Bankgeschäftes und einem attraktiven, serviceorientierten Partner für Kunden.

Ebenfalls interessant: Direktbanken Vergleich – Die 10 besten Banken im Überblick

Titelbild: © NAN728 – shutterstock.com
Bild Beratung: © Rido – shutterstock.com