Ein Bausparvertrag ist für die meisten Menschen, die einen Kauf oder den Bau einer Immobilie planen, die Basis für die Finanzierung. Allerdings sind nicht alle Bausparverträge gleich und wer den Abschluss plant, sollte deshalb genau vergleichen, um den individuell passenden Vertrag zu finden.

Ein wichtiges Entscheidungskriterium beim Bausparvertrag Vergleich: Wann will ich bauen?

Für den Bausparvertrag stehen auf dem Markt zahlreiche Tarife zur Verfügung, wie es auch bei Versicherungen der Fall ist. Um den für den eigenen Bedarf passenden Tarif herauszufinden, ist der Bausparvertrag Vergleich unerlässlich. Hierbei sollten künftige Besitzer eines Bausparvertrages schon vor dem Abschluss besonderes Augenmerk darauf legen, wann die Baupläne anstehen.

Wer nämlich in wenigen Jahren schon bauen möchte, benötigt einen völlig anderen Tarif als jemand, der das Bauvorhaben in die ferne Zukunft – beispielsweise in 10 Jahren oder später – gelegt hat. Einen guten Eindruck kann man mit einem Online-Vergleich finden. Hierbei besteht die Möglichkeit, anhand persönlicher angegebener Faktoren ein unverbindliches Angebot für die passenden Bauspartarife zu finden.

Insgesamt stehen bei Bausparverträgen, die übrigens sei 125 Jahren existieren und von einem Pastor namens Friedrich von Bodelschwingh ins Leben gerufen wurden, in Deutschland ganze 23 Anbieter zur Verfügung. Dabei gibt es hier 13 private sowie zehn öffentliche Anbieter, die insgesamt über 150 Tarife bereithalten – für jeden Baubeginn passend.

Video: Bausparen ist Geldvernichtung

Entscheidend ist auch, ob man niedrige Zinsen oder schnell verfügbares Geld möchte

Wenn der Bausparvertrag für eine Immobilienfinanzierung genutzt werden soll, sind auch weitere Faktoren sehr wichtig, nämlich, wann exakt das preiswerte Baudarlehen zur Verfügung stehen soll, wie viel oder wenig Geld man monatlich in den Vertrag einbezahlen kann und auch, ob dar Darlehensanteil bei Beginn der Finanzierung höher als das erforderliche Mindestguthaben sein soll.

Innerhalb der Tilgungsphase sind beim Bausparvertrag wiederum die Höhe der Darlehenszinsen sowie die geforderten Rückzahlungsraten schon bei Abschluss des Bausparvertrages wichtig. Tatsache hierbei ist, dass der Hauskäufer umso länger auf das zu gewährende Darlehen warten muss, je niedriger der Darlehenszins ausfällt.

Im Gegenzug muss der Bausparkunde das geliehene Geld schneller zurückzahlen. Die Faustregel hier lautet, dass schneller benötigtes Geld höhere Rückzahlungsraten nach sich zieht. Rechtzeitige und gründliche Planung ist hier alles, um günstig an das Darlehen für die Immobilienfinanzierung zu gelangen.

Berater Tipp

Achtung Kombi-Modelle

Genau rechnen sollte man bei Kombi-Modellen von Banken und Sparkassen, die Bausparvertrag und Darlehen vereinen, denn diese machen für Kunden nur Sinn, wenn sie den besten Bauspartarif und nicht zwingend den konzerneigenen und vom Anbieter empfohlenen Tarif nutzen. Hier heißt es: gründlich rechnen!

Riestern als Möglichkeit nicht vergessen!

Eine Variante für Arbeitnehmer, um Kapital innerhalb des Bausparvertrages aufzubauen, ist das sogenannte Riestern. Hierbei handelt es sich um klassische Bausparverträge, bei denen der Kunde innerhalb der Riester-Variante aber mittels Ansparbeträgen und staatlichen Fördermitteln sein Sparkapital aufbaut.

Diese Variante wird als Altersvorsorge bewertet, von daher auch staatlich gefördert. Bevor man einen Bausparvertrag abschließt, sollte man auf jeden Fall prüfen, ob Riestern für den eigenen Bedarf zweckmäßig ist.

Den Bausparvertrag mittels Riester umzusetzen, macht aber nur Sinn, wenn das Bauspardarlehen am Ende auch genutzt werden soll, den Guthabenzinsen von einem Prozent oder weniger sind nur dann lukrativ, wenn auch ein Darlehen für die Immobilienfinanzierung genutzt werden soll.

Die Möglichkeiten sind vielfältig – Bausparvertrag Vergleich ist wichtig

Um einen optimalen Bausparvertrag für die eigenen Ansprüche umzusetzen, muss der Bausparvertrag Vergleich unbedingt erfolgen. Mit über 150 Tarifen plus der Möglichkeit, das Bausparen mit der Riester-Rente zu verknüpfen, ist für jeden Bausparer die ideale Lösung möglich.

Auch interessant: Staatliche Förderung für Ihre Baufinanzierung: Zuschüsse vom Staat nutzen!

Bildquelle © Edler von Rabenstein – Shutterstock.com